Printer
sitemap

D

F

E

I

Projekte (Archiv)

linie10 Jahre Gleichstellungsgesetz (2006)
Die kantonalen und kommunalen Fachstellen für die Gleichstellung sowie das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) engagieren sich für die konsequente Umsetzung des Gleichstellungsgesetzes. Sie informieren die breite Öffentlichkeit, geben Publikationen heraus und schulen Fachpersonen aus Justiz, Verwaltung und Wirtschaft. Im Rahmen des 10-Jahre - Jubiläums traten die Fachstellen der ganzen Schweiz mit Kampagnen, Publikationen, Veranstaltungen und Schulungen an die Öffentlichkeit.
linieDer Nationaler Zukunftstag (früher Tochtertag) (1998)
Der Tochtertag ist eines der Projekte, das im Rahmen von 16+ im Jahr 1998 lanciert wurde. Er wurde als Motivationsprogramm für Mädchen lanciert, und zwar aufgrund der Tatsache, dass für viele Mädchen die Vorstellung, ein Leben lang berufstätig zu sein, keineswegs selbstverständlich ist. Knaben planen ihre Zukunft berufsorientiert. Sie denken kaum daran, wie sie Erwerbs- und Familienarbeit später miteinander vereinbaren. Bei der Berufswahl haben die Karrieremöglichkeiten hohe Priorität. Im Verlauf der Jahre hat sich die Kampagne quantitativ und qualitativ ausgeweitet und verändert. Sie stösst nach wie vor bei Mädchen und Knaben sowie bei Schulen und Unternehmen auf grosses Interesse. Die Finanzierung der Kampagne ist bis 2011 gesichert.
button
linieLehrstellenprojekt 16+ (1998)
Im Rahmen des Lehrstellenbeschlusses realisierte die Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten verschiedene Projekte, Aktivitäten, Medien und Publikationen. 16 + hatte zum Ziel, das Lehrstellenangebot zu verbessern und Jugendliche dazu zu motivieren, dass sie ihre Berufswahl frei von rollenspezifischen Vorurteilen treffen. Eines der bekanntesten Produkte des Projektes ist der nationaler Zukunftstag.
button
linie«Halt Gewalt gegen Frauen in Ehe und Partnerschaft» (1997)
Eine landesweite Kampagne der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten. Die Kampagne bildete den Ausgangspunkt für verschiedene kantonale Projekte gegen häusliche Gewalt und in mehreren Kantonen zur Etablierung von Interventionsstellen gegen Gewalt
button
nach obenbutton
© 2018 Schweizerische Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten